Deutsch-Marokkanischer Fachdialog Agrar und Forst (DIAF)

Der Bereich Forstplanung und Forstkontrolle baut auf den Erfahrungen des Projekts: "Beitrag zur nachhaltigen Bewirtschaftung von Zedernholzbeständen im Nationalpark Ifrane" auf und führt die Projektergebnisse weiter. Im Zentrum der Zusammenarbeit stehen vier wesentliche Leistungsbereiche:
(i) Ausweitung des digitalen Holzrückverfolgbarkeitssystems auf alle Zedernholzbestände Marokkos zur effektiveren Kontrolle des Holzhandels und der Reduzierung illegalen Holzeinschlags;
(ii) Einführung effektiverer Forsteinrichtungs- und Forstplanungsverfahren zur sicheren Bestimmung nachhaltiger Erntemengen;
(iii) Einführung angepasster Durchforstungs- und Holzernteverfahren im Einklang mit waldbaulichen Behandlungskonzepten zur Qualitäts- und Zuwachsförderung und
(iv) Entwicklung und Förderung eines regionalen Wertschöpfungskonzepts für Zedernholz aufbauend auf dem Forst/Holz-Clustermodell unter Berücksichtigung branchenüblicher Förderinstrumente und Markmechanismen.

Zu den Aufgaben der internationalen Langzeitfachkraft gehört:
  • Planung, Koordination und Überwachung der Umsetzung der Komponente, einschließlich der vier Ergebnisbereiche;
  • Unterstützung von MAPMDREF bei der Ausweitung des Rückverfolgbarkeitssystems für Holz auf die nationale Ebene;
  • Beratung der zuständigen Behörden bei der Entwicklung geeigneter Verfahren zur Waldinventur als Grundlage für die Planung der Zedernwaldbewirtschaftung;
  • Beratung der zuständigen Behörden bei der Prüfung von Durchforstungsmethoden zur Verbesserung der Qualität und des Wertes von Zedernwäldern;
  • Identifikation des Bedarfs an Kurzzeitesxperten innerhalb des verfügbaren Budgets, Planung und Verwaltung der Einsätze und Unterstützung der nationalen und internationale Experten entsprechend ihrem Tätigkeitsbereich;
  • Analyse des Schulungsbedarfs und Entwicklung und Durchführung von kontinuierlichen Schulungsmaßnahmen für  Mitarbeiter der Forstbehörde;
  • Organisation von Studienreisen und Identifizierung von Themen und Kooperationsmöglichkeiten mit deutschen Partnern.
-
 
Qualifications: 
  • Universitätsabschluss (Diplom, Master oder Doktorat) in Forstwirtschaft/Umwelt oder einem verwandten Bereich;
  • Mindestens 5 Jahre Erfahrung als Projektmanager in der Projektkoordination und im Projektmanagement im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit;
  • Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung im Bereich der nachhaltigen Forstwirtschaft, insbesondere in der Waldplanung und -kontrolle, vorzugsweise in Nordafrika;
  • Umfangreiche praktische Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung digitaler Holzverfolgungssysteme und/oder Waldzertifizierungssysteme und der Entwicklung von Waldinventaren;
  • Spezialkenntnisse in der waldbaulichen Behandlung von Zedernwäldern;
  • Fundierte technische Kenntnisse in der Organisation und Durchführung von Schulungen für nationale Forstbehörden und Waldarbeiter;
  • Nachgewiesene Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Regierungsstellen und zivilgesellschaftlichen Verbänden im Forstsektor;
  • Regionale Berufserfahrung in Nordafrika und gute Kenntnisse der politischen Rahmenbedingungen und Strukturen des marokkanischen Forstsektors sind von Vorteil.

 
Start / Duration: 

Der Beginn des Einsatzes ist im Januar 2020

Bitte senden Sie ihren aktuellen CV an: